Ich habe ein Girokonto

Hallo liebe Blog-Gemeinde! Ihr werdet es nicht glauben! Seit Jahren kämpfe ich für Taschengeld ... und jetzt habe ich es geschafft. Meine Großen haben für mich heimlich ein Girokonto eingerichtet. Woher ich das weiß? Die Bank hat sich per Mail bei mir gemeldet und möchte, dass ich meine persönlichen Daten überprüfe.

Ihr könnt euch sicherlich meine Freude vorstellen. Endlich eigenes Geld! Nie wieder die Kreditkarte meiner Großen suchen müssen!

Erwartungsvoll klickte ich also auf den angegebenen Link ... und ... wie schon bei 'Diana25' ... meldete sich der Virenscanner ... und ... zusätzlich auch noch die Firewall.

BOOORRRIS, DU SicherheitsFANATIKER, dachte ich und verfluchte den Tag, als ich den kleinen Bären zum Sicherheitsbeauftragten ernannte. Wie soll ich an mein Konto kommen, wenn permanent alle Warnleuchten angehen?

Hektisch suchte ich nach dem Weg, den ganzen Sicherheitsquatsch abzuschalten, immer das Taschengeldkonto vor Augen. Nichts half. Boris hat ganze Arbeit geleistet und irgendwie alles mit Passwörtern gesichert. Nach drei Stunden und mittlerweile wunden Tatzen musste ich entnervt aufgeben ... und nach vier Stunden habe ich erst einmal einen Einlauf von Boris bekommen. Ich solle nicht immer auf SPAM und PHISHING reinfallen ... und meine Tatzen gefälligst von den Systemeinstellungen lassen, wenn ich keine Ahnung davon habe.

Bären können manchmal sehr direkt sein. Jedenfalls hat mir Boris erklärt, dass weder 'Diana25' noch das Girokonto echt sind. Die Absender hätten es nur auf mein Geld und meine Daten abgesehen. Also, liebe Blog-Gemeinden: Passt auf und sucht euch auch einen Boris.

Euer Paul,
der die Überschrift vielleicht ändert sollte in: 'Ich habe noch kein Konto, aber arbeite daran...'