Es gibt nur einen #DerMartin

Hallo liebe Blog-Gemeinde. Bald dürft Ihr schon wieder wählen gehen. Nach den Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und in NRW könnt Ihr im September entscheiden, wie sich der Bundestag künftig zusammensetzt und natürlich auch, welche Parteien die Regierung stellen.

Wenn ich Eure Zeitungen richtig verstehe, dann läuft bei Euch alles auf ein Wahl-Duell zwischen einer Mutti und einem Martin hinaus.

Die Mutti war auch einmal ein Mädchen. Sie scheint die größeren Chancen zu haben. Klar: Muttis sind schon etwas Besonderes. Nicht ohne Grund werden sie in ganz vielen Liedern besungen: Elvis sang schon "Mama", genauso wie Genesis, Cher und Heintje. Aber auch Metallica huldigte die eigene Mama mit "Mama Said" und die Bloodhound Gang schmetterte "Mama's Boy." Und für die Fans der Mundart sangen die Bläck Föös "De Mama kritt schon widder e Kind".

Der Martin hat es da schwerer, weil er nur in ganz wenigen Liedern besungen wird, z.B. von Dieter Krebs "Ich bin der Martin" oder von Mireille Mathieu mit der politisch-geographischen Angabe  "Straßburg lag im Sonnenschein und ich sah nur ihn allein, Martin." Außerdem gibt es noch das Volkslied "Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind".

Wenn Ihr noch nicht wisst, wen Ihr wählen wollt, dann hört Euch doch einfach noch einmal die ganzen Mama-Songs oder Martin-Lieder an.

Stofftiere dürfen leider nicht wählen. Aber die Allerbesten Kumpels haben einen eigenen Martin.  Unser Martin wurde zwar noch nicht besungen. Er war auch noch nicht in Brüssel oder Straßburg. Dennoch ist er #DerMartin der Allerbesten Kumpels: 100% stehen hinter ihm. Er kann die Massen begeistern. Er kann übers Wasser gehen. Er ist nichtz zu stoppen. Wenn Stofftiere wählen dürften, wäre #DerMartin unser Kandidat für das Kanzleramt!

Euer Paul
der sich als Präsident eine gute Zusammenarbeit mit #DerMartin vorstellen kann.